tage-bau infos

Willkommen bei tage-bau.de !
| Teilnahme | Spielregeln | Webpraxis Schreiben | Copyright |

„MTV zum Lesen“ schrieb die Berliner Zeitung über das kollektive Netztagebuch tage-bau.de, das in der Tradition der Tagebuchliteratur der frühen Berliner Salons steht und vom Kultursender arte für seine Innovationskraft ausgezeichnet wurde.
Um den Gästen des virtuellen Salons berlinerzimmer.de die Möglichkeit zur kreativen Mitarbeit zu geben, haben Sabrina Ortmann und Enno E. Peter 1999 das kollektive Netztagebuch tage-bau.de ins Leben gerufen.

Der tage-bau steht in der Tradition der Tagebuch- und Briefliteratur der frühen Berliner Salons am Anfang des 19. Jahrhunderts. Unter den Autoren aus verschiedenen Ländern finden sich Romanautoren, Netzautoren und Journalisten.
Gemeinsam erschreiben und beschreiben sie im World Wide Web jeden Tag neu: der Leser stößt auf Alltägliches und Außergewöhnliches, auf Essays, Gedichte, Romanfragmente und spontane Notizen, die von den Mitautoren aufgegriffen und in eigenen Beiträgen weiterentwickelt werden. Für den gemeinschaftlichen Beitrag „Mein Pixel-Ich“ erhielt der tage-bau vom Kultursenders ARTE den Innovationspreis im Rahmen des them@-Literaturwettbewerbs.

Die prämierten Texte rund um das Leben in der Online-Welt sind 2001 als Buch erschienen.

Auf reges Interesse beim Publikum stossen auch die mindestens einmal jährlich bundesweit stattfindenden tage-bau -Lesungen; hier lesen jeweils einige tagebau-AutorInnen Texte zu vorher festgelegten Themenkomplexen, zumeist begleitet von Live-Musik.

Teilnahme- und Geschäftsbedingungen

Ansprechpartner
Verwaltung und Management des Projekts liegen hauptsächlich bei den tage-bau-Autoren Kathrin Drescher und Werner Theis, unterstützt von einem Team, bestehend aus folgenden tagebau-Autoren: Andreas Humburg, Mone Hartman, Jörg Meyer, Uwe Schick & Sylvia Hagenbach

Ansprechpartner sind:

Für die Anmeldung als Autor setzen Sie sich bitte mit Sylvia Hagenbach in Verbindung:
email: Sylvia Hagenbach

Bei technischen Problemen hilft Kathrin Drescher weiter:
email: Kathrin Drescher

Redaktionelle Bearbeitung / Updates html-Seiten (Autoren/Informationen/Lesungen/usw.):
email: Kathrin Drescher / Mone Hartman

Multimedia (Graphiken, Banner, Tonaufnahmen/mp3):
email: Kathrin Drescher / Andreas Humburg

Presse,- ffentlichkeitsarbeits- und Marketingfragen:
email: Werner Theis / Uwe Schick

Veranstaltungen:
Andreas Humburg (Nord-Ost)
Uwe Schick (Süd-West)
email: Uwe Schick
Andreas Humburg (Nord-Ost)
email: Andreas Humburg

Verantwortung Buchprojekt:
email: Werner Theis / Kathrin Drescher

V.i.S.d.P.: Jörg Meyer
email: Jörg Meyer

Finanzen: Werner Theis
email: Werner Theis

Anmeldung
Der tage-bau ist ein Literaturprojekt. Wir setzen daher voraus, dass Autoren, die sich neu anmelden wollen, bereits seit längerer Zeit literarisch arbeiten. Wenn Sie sich anmelden, senden Sie bitte eine Kopie Ihres Personalausweises an Sylvia Hagenbach. Wir versichern, dass Ihre persönlichen Daten nicht veröffentlicht werden, sondern lediglich der Legitimation Ihrer Person gelten.
Das Schreiben unter Pseudonym ist im tage-bau selbst möglich. Der bürgerliche Name muss Sylvia Hagenbach vom tage-bau bekannt sein. Er wird streng vertraulich behandelt. Selbstverständlich dürfen eingetragene Künstlernamen verwendet werden.

Kostenbeitrag
Für die Mitgliedschaft im tage-bau erheben wir einen monatlichen Kostenbeitrag von umgerechnet 1,66 EUR. Der Kostenbeitrag ist bei der Anmeldung von Januar bis Juni für ein Jahr zu entrichten (20 EUR ), von Juli bis Dezember für ein halbes Jahr (10 EUR ) zu entrichten. Der Kostenbeitrag berechtigt zur Teilnahme am tage-bau bis zum Ende des laufenden Jahres. Der Account wird freigeschaltet, sobald die Überweisung eingegangen ist. Die Kontodaten erhalten Sie bei Anmeldung

Leistungen
Der Beitrag soll die Kosten decken, die das Projekt verursacht:

  • Betrieb und Wartung des tage-bau-Systems
  • Pflege und Moderation der internen Mailingliste
  • 1mal jährlich eine Themenreihe im tage-bau und anschließende Lesung (min. 1-2 pro Jahr) innerhalb Deutschlands (Veranstaltungsort, Presseankündigungen, Werbung)
  • Pressearbeit online und offline
  • Veröffentlichung eines Kurzportraits (Vita, Foto, Link der Homepage, Links zu Amazon bei Veröffentlichungen, die über den Buchhandel zu beziehen sind.)
  • Werbemittel wie Postkarten oder Flyer etc.

Art und Umfang der Leistung können nur im Rahmen der vorhandenen Mitgliedsbeiträge erbracht werden. Das TB-Team stellt den Autoren jährlich eine Abrechnung der Einnahmen und Ausgaben des Projektes zusammen. Über die Leistungen des Projektes an seine Autoren bestimmen diese im Wege jährlicher Workshops.

Verlängerung
Zum Ende des Jahres endet die Mitgliedschaft automatisch, ohne dass es einer Kündigung bedarf. Eine Verlängerung für das folgende Jahr erfolgt automatisch nach Überweisung des Kostenbeitrages zum jeweiligen 31.12. des laufenden Jahres. Der Betrag wird bei Nichtnutzung nicht erstattet.

Aufhebung
Wir behalten uns vor, einzelne Autoren von der Teilnahme auszuschließen, wenn diese Beiträge veröffentlichen, die wir nicht verantworten können oder wenn die Autoren die internen Regeln insbesondere den respektvollen Umgang miteinander missachten. Ein Autor, der ausgeschlossen wird, erhält seinen Mitgliedsbeitrag bei Nennung der Bankverbindung anteilsmäßig auf die verstrichenen Monate der Teilnahme zurück.

Rechte
Der Autor überlasst dem tage-bau, vertreten durch Jörg Meyer oder seinem Rechtsnachfolger, ein unbeschränktes, unentgeltliches Nutzungsrecht zur Veröffentlichung der eingebrachten Texten im Rahmen des Projektes.
Das Urheberrecht und alle weiteren Nutzungsrechte verbleiben bei den Autoren.

Verantwortlich im Sinne des Presserechts ist Jörg Meyer

Spielregeln

Wir wünschen uns für dieses Projekt Autoren, die längerfristig und regelmäßig an dem Projekt mitarbeiten wollen.

Ideal wären Bezugnahmen, Gedanken, etc. auf aktuelle Geschehnisse. Möglich ist genauso „freie oder private Literatur“, die einen erkennbaren Bezug zu dem aktuellen Tag erkennen lässt.

Für die Inhalte ist der jeweilige Autor selbst verantwortlich. Rassistische, sexistische und andere Inhalte, die wir nicht verantworten können, werden entfernt. Bei Wiederholung kann der Autor von der Teilnahme ausgeschlossen werden.

Wer mehr als drei Monate ohne Angabe von Gründen keinen literarischen Beitrag postet, kann vom Projekt ausgeschlossen werden und erhält seine finanziellen Beiträge anteilig zurück

Zur Webpraxis beim Eingeben der Beiträge:

  • HTML ist erwünscht (Wer kein HTML kann, dem empfehlen wir Self-HTML: http://www.netzwelt.com/selfhtml/)
  • ebenso externe Links, die der Autor selbst verantwortet.
  • Bilder (GIF/JPG, max 20KB, max 400 x max 250 Pixel) können per HTML in die Texte eingebunden werden, sofern sie eine URL haben. (In HTML sieht das so aus: <img src=“http://www.urldesbildes.de/bild.jpg“ mce_src=“http://www.urldesbildes.de/bild.jpg“ >
  • Beiträge können auf der Seite „Podcast“ auch als Audio- oder Videofile (Mp3) veröffentlicht werden.
  • Java und Javascript sowie sog. PlugIns (ShockWave etc.) bitte nicht verwenden
  • Wir stellen eine Mailingliste für die Autoren des tage-baus zur Verfügung. Näheres erfahren Sie bei der Anmeldung.

Copyright

Copyright aller Texte bei den Autoren. Die Nutzungs- und Verwertungsrechte des Projektes tage-bau liegen beim Projekt tage-bau, vertreten durch sein Leitungsteam, allen Einträgen vor dem 01.08.2003 auch bei Enno E. Peter. Nachdruck, elektronische Vervielfältigung sowie Verwertung von Auszügen erfordert die schriftliche Genehmigung des V.i.S.d.P., Jörg Meyer

Im Tagebau schreiben mit bzw. haben mitgeschrieben:
Sven Ahlborn, Maik Altenburg, Christian Anslinger, Benjamin Apfelbaum, Christine Asiaban, Susanne Beghestani, Anita Behrenroth, Elmar Bendull, Peter Bergner, Regina Berlinghof, Wilfried Bienek, Betty Bienenstich, Heike Blume, Iris Breuer, Rainer Brunner, Thomas Debus, Sissy de Leu, Gerrit Donat, Doris Dörrie, Andreas H. Drescher, Kathrin Drescher, Ilona M. Duerkop, Christian Engelbrecht, Volker Erb, Dietrich Feldhausen, Uta Frömmert, Nico Fuchs, Tanja Gabler, Nicole Gehrke, Sylvia Geist, Jürgen Gisselbrecht, Joachim G�b, Karin Graf-Braun, Irene Gronegger, Verena Gruber, Ursula Haberle, Sylvia Hagenbach, Rami Hamze, Mone Hartman, Andrea Heinisch, Denny Hellbach, Michael Hennig, Barbara Hoehfeld, Andreas Humburg, Michael Henning, Hans-Jürgen John, Christian Junker, André Kerner, Sarah Kramer, Thorsten Kettner, Jörg Kilchherr, Andrea Klein, Stephan Klement, Christel Knoll, Olaf Koch, Ingmar Krusch, Young-Mi Kueng, Björn Kuhligk, Thomas Kutzli, Ingo Lachmann, Wanda Lehmann, Alexander Maegdefessel, Dorothea Marien, Jörg Meyer, Caroline Missbach, Björn Mundhenk, Christiane Nägler, Reimund Neufeld, Ansgar Oberholz, Sabrina Ortmann, Sigrid Otto, Harald Perkuhn, Enno Peter, Martina Peter, Boyana Petkova, Christian Julius Raabe, Iwo Randoja, Regina Reichel, Georg Riepl, Max G. Riepl, Gonzalo G. Rodriguez, Tobias Rohe, Ariane Rüdiger, Guido Saslona, Christina Schäfer, Uwe Schick, Arnold Schiller, Ingo Schramm, Andrea Schreiber, Andreas-Louis Seyerlein, Markus Sigl, Burkhard Sonntag, Hartmut Sörgel, Oliver Stahmann, Arnim Steigenberger, Achim St��er, Hella Streicher, Robert Teltzrow, Horst Thieme, Werner Theis, Dirk Turlach, Susann Uhlshöfer, Nicole Wagenstetter, Stefan Wagner, Thomas Weber, Arne Weimann, Christian Wolf u.v.a.

Statisches Archiv (anklicken)

Lesung am 6.4.2002 im Literaturhaus Berlin:

Texte der Lesung
Die Lesung zum AnhörenDer tage-bau hat beim arte-them@-Literatur-Wettbewerb 2000 den Innovationspreis gewonnen!

tage-bau.de: Mein Pixel-Ich – Das Buch vom Leben im Netz

tage-bau.de: das Buch vom Leben im Netz

bestellen

Further Reading :-)

Chomsky: Wege zur intellektuellen Selbstverteidigung. Medien, Demokratie und die Fabrikation von Konsens.
(vergriffen)
Luhmann: Die Realität der Massenmedien
Benjamin: Das Kunstwerk im Zeitalter seiner technischen Reproduzierbarkeit

Idee: Enno E. Peter & Sabrina Ortmann

WordPress | Basis Theme: Andreas Viklund & webhosting sources | modified by TyrakusCMS