zettel: ver.s.mitte.l.t

10 November, 2010 (10:50) | | netz@uge.nblick | Kommentieren

man nimmt stets an der mitte maß
drum ist man halt auch mitte.l.maß
denn schließlich würd man sehr be.k.r.itte.l.t
maß.nähm man anders – un.ver.s.mitte.l.t

Walther AutorenBio:

Beitrag vom: 10 November, 2010 (10:50) | Autor: Walther | Rubrik: netz@uge.nblick | Beitrag drucken Beitrag drucken | Kommentieren
Kommentare



Jörg Meyer (oegyr) schrieb:

HihiHuhu!

Schöner 4-Zei(h)ler, der sichtlich und hörbar auch an seinem AS gesniffelt hat. So wollen wir weiter tun, wir mit dem „kompliziert ausgearbeiteten Dachschaden“ (Stephan Wackwitz heute in der „taz“ über AS’s ZT, vergleiche auch ögyr heute auf http://www.schwungkunst.de/wordpress/?p=814).

Mitte vermessend grüßt den W. der ö.

Kommentiert am 11. November 2010 um 6:39



Ramona Linke schrieb:

„maß.nähm man anders“ … na, wokämerdenndahin ;o)

gefällt mir,

Ramona

Kommentiert am 12. November 2010 um 16:11



Werner Theis schrieb:

moin ögyr, bin gerade dabei, mich zu ver.zettel.n. :-) dank & gruß w.

lb. ramona, soisses. wokämerdahin. :D gruß w.

Kommentiert am 15. November 2010 um 19:18



ferdinand cettel schrieb:

ein kluger Kopf formulierte es mal treffend: Wo kämen wir denn hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin und niemand ginge, um einmal zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge?

Kommentiert am 17. November 2010 um 17:46



Werner Theis schrieb:

Hier hin: http://www.tyrakus.com/wordpress/?p=4785 :D

Kommentiert am 17. November 2010 um 19:28



Einen Kommentar zu diesem Beitrag abgeben:





Idee: Enno E. Peter & Sabrina Ortmann

WordPress | Basis Theme: Andreas Viklund & webhosting sources | modified by TyrakusCMS