svedenbourgs eistee im flüstern der polarlichtfigur (Nght6) (aleph-beth-IV)

13 April, 2002 (10:53) | | tage-bau | Kommentieren

(silvestergedicht für mone)

bald künden fern die
jahresendzeitschwingen
in der eisig klaren sphäre
einer klirrenden idee

erspäht ersinnt
aus glühweinleere

von der nacht
für mone

zu überbringen
ein mehr als
ätherisches prost!

Es zählt im rausch
gefror’ner wonne
mein raues väterchen
der frost

vereiste
tröpfchen

im himmel
der himmel

himmel

Kathrin Drescher AutorenBio:

Beitrag vom: 13 April, 2002 (10:53) | Autor: Kathrin Drescher | Rubrik: tage-bau | Beitrag drucken Beitrag drucken | Kommentieren


Einen Kommentar zu diesem Beitrag abgeben:





Idee: Enno E. Peter & Sabrina Ortmann

WordPress | Basis Theme: Andreas Viklund & webhosting sources | modified by TyrakusCMS