perfect day

6 November, 2014 (20:54) | | tage-bau | (2) Kommentare

es saßen die jungs so da. es gab nichts als diesen tag. der bus war verspätet, das schenkte zeit. sie zeigten sich dinge auf displays und lachten. sie tippten und schoben die bilder voran, schnell. guck den film, hast du schon? zeig mal den noch mal… eine schönheit ging vorbei auf high-heels, bello an der funkelnden leine, sie schmiss die haare nach hinten mit lauernden augen. kein blick, die daumen flitzten, die köpfe ruckten kniggernd rauf und runter. zeig mal guck mal. es fuhren die autos vorbei aus Holland aus Deutschland aus Dänemark. am himmel die weissen spuren der flugzeuge kreuz und quer. ein coffee to go duftete, gehalten von einer schmutzigen hand. ein kind warf sein kuscheltier aus der karre, drei leute bückten sich. an der hauswand flammten blätter auf über blauen beeren. hier guck mal den. der bus hielt, sie stiegen ein, mit gesenkten köpfen. die daumen flitzten.

Sylvia Hagenbach AutorenBio:

Beitrag vom: 6 November, 2014 (20:54) | Autor: Sylvia Hagenbach | Rubrik: tage-bau | Beitrag drucken Beitrag drucken | (2) Kommentare
Kommentare



Walther schrieb:

ja, die verdaddeln ihr leben. nicht mal die schöne kann sie ablenken. :-)

Kommentiert am 9. November 2014 um 15:46



sylvia schrieb:

ich stelle mir grad vor, ob sie’s gemerkt hätte, wenn statt der bustüren sich plötzlich
ein abgrund vor ihnen aufgetan hätte – wahrscheinlich wär’n sie reingeplumpst…

Kommentiert am 9. November 2014 um 16:07



Einen Kommentar zu diesem Beitrag abgeben:





Idee: Enno E. Peter & Sabrina Ortmann

WordPress | Basis Theme: Andreas Viklund & webhosting sources | modified by TyrakusCMS