neue bedulichkeit

28 August, 2014 (07:36) | | tage-bau | (3) Kommentare

009

derzeit ists etwas mühselig in der innenstadt.
flinke besorgungen scheitern an fröhlich
aufgedrehten jungen leuten, die dich flugs
am ärmel packen und dir schmeichelhaftes
zujuchzen: du siehst aber toll aus, was für
eine schöne kette jacke hose, ja schöööön!
und das wetter ist auch so schööööön, nicht
wahr, darf ich dir kurz etwas gaaaanz wichtiges
vorstellen. die dialekte bewegen sich zwischen
bayrisch, hessisch, wasserkantisch, die bayrische
betatschung ist am nachdrücklichsten. schnell
bewegst du deine schulter, murmelst, na, nun
lassen sie das mal, was soll denn das? und
dann dozieren sie über tierschutz, kinderschutz,
möhrenschutz, ah, alles wichtige wichtige dinge.
du murmelst, dass du schon das eine oder andere
projekt regelmäßig, tatsch, aber duuuu, lass mich
dir doch erklären. nein danke, sage ich, haben sie
mich nicht verstanden? tatsch, aber weisst du,
es ist besonders wichtig… rhaba rhaba rhabarber.
ich weiss nicht, wer die schult. mit dem müsst man
dringend ein wörtlein sprechen, dudu!

Sylvia Hagenbach AutorenBio:

Beitrag vom: 28 August, 2014 (07:36) | Autor: Sylvia Hagenbach | Rubrik: tage-bau | Beitrag drucken Beitrag drucken | (3) Kommentare
Kommentare



nico f schrieb:

duuuu, wo wir doch jetsch freunde sin‘, wär das voll toll, wenn duuuu mir mal zuuu hörn… Wunderbar. Ich mag solche Art der Gegenwartsbeschreibung sehr. „Wenn ich den See seh, brauch ich kein Meer mehr.“

Kommentiert am 16. Oktober 2014 um 17:47



Walther schrieb:

genau. wenn ich im fluß flösse, auch nicht. :-)

Kommentiert am 20. Oktober 2014 um 9:42



sylvia schrieb:

;-)))

Kommentiert am 20. Oktober 2014 um 10:13



Einen Kommentar zu diesem Beitrag abgeben:





Idee: Enno E. Peter & Sabrina Ortmann

WordPress | Basis Theme: Andreas Viklund & webhosting sources | modified by TyrakusCMS