Musik der Erinnerung

30 Oktober, 2010 (22:47) | | goldener schnitt | Kommentieren

Heute am Müggelsee


Sonniges Herbstwochenende
Viele unterwegs
Ich überhole zwei Mütter, eine mit drei, die andre mit einem Kind in der Karre.
Das lächelt mich an, ich zurück, Mutter freut sich.
Als ich vorbei bin, höre ich: 'Wer war denn das?
Weiß ich nicht. Der war nett, ich habe auch gelächelt.'
Hinter Ufergehölz kroaksen Kormorane.
Ich gehe zum Ufer, sie zu sehen.
Ein altes Paar kommt.â?¨Sie sagen: Schön hier, wo sind denn die Kormorane?
Hier waren immer viele.'
'Dort sind sie.'Ich zeige sie ihnen.
Sie: Äh ja!'
'Und was suchst du, den Schwan?' fragt er.
'Ja, ich habe nämlich am Rübezahl einen gefüttert,
und als es alle war, ihm versprochen: Wir kommen morgen wieder.
Ist er nun hier?'
Ein junger noch grauer Schwan, der erst weit draußen im Wasser schlief,
ist aufgewacht, als er das hört? und kommt geschwommen.
Sie packt Brot aus.
Ich denke an meine Ausstellung und frage den Mann: 
'Interessieren sie sich für Kunst?'
'Nein!'

Die Mütter mit Kindern treffe ich wieder, denn sie haben mich,
als ich bei den Kormoranen war, überholt.
Jetzt frage ich auch sie, ob sie zur Eröffnung kommen möchten.
'Wie heißt denn die Ausstellung?'
'Die Musik der Bilder'
Sie fragt: 'Kann man das auch im Internet ergoogeln?'
Und wiederholt fast singend 
'Die Mu
             sik
                   der                    er'
                             Bild

Hartmut Sörgel AutorenBio:

Beitrag vom: 30 Oktober, 2010 (22:47) | Autor: Hartmut Sörgel | Rubrik: goldener schnitt | Beitrag drucken Beitrag drucken | Kommentieren


Einen Kommentar zu diesem Beitrag abgeben:





Idee: Enno E. Peter & Sabrina Ortmann

WordPress | Basis Theme: Andreas Viklund & webhosting sources | modified by TyrakusCMS