Los gezogen

26 November, 2012 (21:25) | | alptraum/ego.wunde | Kommentieren

Du stellt dir eine Lebensfrage, die
Dich nahe an den Rand führt des Verstehens:
Ganz aufgewühlt bist du von des Vergehens
Wahrscheinlichkeit und fürchtest dich wie nie.

Man hält vor dich zwei Lose und sagt: Zieh!
Du greifst rasch zu, und, voller stummen Flehens,
Entrollst du das Papier. Der Akt des Drehens
Und Reißens am dünnen Ring, die Blasphemie

Des Fluchs verstummt, als er sich endlich löst,
Lässt dir den Schweiß ins linke Auge rinnen.
Als du die Atemluft hinaus als Seufzer stößt,

Kommt bloß ein Pfeifen, rasselnd, wie von Sinnen.
Du liest, die Angst hat dir das eingeflößt:
Noch nicht! steht da, doch wirst du nicht gewinnen.

Walther AutorenBio:

Beitrag vom: 26 November, 2012 (21:25) | Autor: Walther | Rubrik: alptraum/ego.wunde | Beitrag drucken Beitrag drucken | Kommentieren


Einen Kommentar zu diesem Beitrag abgeben:





Idee: Enno E. Peter & Sabrina Ortmann

WordPress | Basis Theme: Andreas Viklund & webhosting sources | modified by TyrakusCMS