Jörg Meyer / ögyr

5 Januar, 2001 (19:11) | | schreibt im tage-bau: | Kommentieren

jörg meyer / ögyr

ögyr (Jörg Meyer), geboren am 17.1.1964 in Kiel, dort nie weggekommen,
ist nach einem mit Diplom abgeschlossenen Studium der Physik
und bis zur Zwischenprüfung gereiften Zweitstudien der Neueren Deutschen Literaturwissenschaft und Philosophie
sowie 1983-1987 Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes als freier Journalist tätig
(seit 1996 ständiger freier Mitarbeiter der Kulturredaktion der „Kieler Nachrichten“).

Er schreibt literarisch seit fast 30 Jahren und veröffentlichte in diversen Anthologien
und samisdatischen Literaturzeitschriften, vor allem aber im Netz.

2000, lange bevor es Blogs gab, veröffentlichte er dort sein Tagebuch eines Jahrtausendwendejahrs
„d.day “ keine nacht für niemand“, das 10 Jahre danach, also gegenwärtig, auf www.schwungkunst.de/wordpress einen nach wie vor netzischen Nachfolger findet.

2001 gewann er mit der Hypertext-Collage „MERz.Monstrum“ den Literaturpreis des inzwischen eingestellten Kulturnetzes Schleswig-Holstein.

ögyr schreibt seit 2000 im tage-bau.de sowie seit 2002 im forum-der-13.de,
ist seit 2008 mit seinem literarischen Blog „pödgyr“ bei litblogs.net gelistet
und widmet sich dichterisch vor allem der alten Form des Sonetts.

Überdies versieht er seine Texte oft mit Sound und Video-Bildern
in regelmäßig für die Netzgemeinde produzierten „video.poems“.

Weblinks:
http://www.schwungkunst.de/wordpress
http://www.forum-der-13.de/
http://www.schwungkunst.de/

adminxx1 AutorenBio:

Beitrag vom: 5 Januar, 2001 (19:11) | Autor: adminxx1 | Rubrik: schreibt im tage-bau: | Beitrag drucken Beitrag drucken | Kommentieren

Idee: Enno E. Peter & Sabrina Ortmann

WordPress | Basis Theme: Andreas Viklund & webhosting sources | modified by TyrakusCMS