„Himmel auf!“ (Silbermond)

26 Mai, 2012 (20:48) | | alptraum/ego.wunde, haut.falten/masken.wahn, rausch (zustände) | Kommentieren

mach den himmel auf gerufen
& auf echo gewartet als gäbs
nicht mehr als einen remix aus
hoffnungslosigkeit aus schatten

boxen dröhnen bass vibes als
wäre leben nichts anderes als
ein bpm spielchen als

drehte sich die welt wie vinyl
scheiben & wäre scratching
das was zu sagen bliebe

gib speed baby lass die drum
beats raus & hau den her.t.z
schlag weg bis ich nichts mehr
spür mach den himmel auf

hey lass uns stagediven die
hände werden uns schon tragen
die wir selbst nicht ertragen

können der base blast soll die
stimme wegmoduliern die sagt
dass die hölle aufgeht wenn

die lichter ausgehn & der himmel
leer ist die base drum ist der
rhythmus der uns tanzen lässt
wann reißt der himmel auf baby

Walther AutorenBio:

Beitrag vom: 26 Mai, 2012 (20:48) | Autor: Walther | Rubrik: alptraum/ego.wunde, haut.falten/masken.wahn, rausch (zustände) | Beitrag drucken Beitrag drucken | Kommentieren


Einen Kommentar zu diesem Beitrag abgeben:





Idee: Enno E. Peter & Sabrina Ortmann

WordPress | Basis Theme: Andreas Viklund & webhosting sources | modified by TyrakusCMS