Gedanken zum Herbst

9 November, 2014 (13:45) | | zugvögel/wind.bahnen | (5) Kommentare

Auf dem Äst verbrüdern sich
Zwei Krähen und stecken die Köpfe zusammen.
Der Ahorn hat sich entblättert,
Schämt sich aber dafür und trägt die Reste stolz:
Wie so viele Bäume ein Verlierer,
Übt er sich in schwarzem Strich am Himmel.

Das Eichhörnchen verbuddelt
Hastig Walnüsse. Daneben Haselnüsse. Und
Daneben Kastanien. Ein Igel
Kiebitzt. Dann trollt er sich raschelnd. Die
Krähen mögen sich nicht mehr,
Und dem Ahorn ist piepegal, wer da krächzt.

Die Sonne hängt sich in den
Leeren Apfelbaum und stapelt tief. Ihr
Schlagschatten zerfasert sich
Ins Halbdunkel zweier Holzbeugen. Über
Allem tanzen Eintagsfliegen
Letzte Hochzeitspolkas, Hab mich lieb! flügelnd.

Ich lüge mir die Hände in die
Taschen und vergrabe meine Frühlings-
Hoffnungen. Ernüchtert schaue
Ich meiner Atemfahne hinterher und stelle die
Falschen Fragen auf die richtigen
Antworten. Denn ich bin so alt wie das Jahr.

Walther AutorenBio:

Beitrag vom: 9 November, 2014 (13:45) | Autor: Walther | Rubrik: zugvögel/wind.bahnen | Beitrag drucken Beitrag drucken | (5) Kommentare
Kommentare



nico schrieb:

Krähen die sich nicht mehr mögen. Der Gedanke gefällt mir und lässt mich darüber spekulieren, wie es sich nun mit den oft zitierten Augen verhält?

Kommentiert am 9. November 2014 um 15:20



Walther schrieb:

auskratzen wird schwierig. auspicken, naja. da gehören zwei dazu. ;-)

Kommentiert am 9. November 2014 um 15:51



sylvia schrieb:

melancholisch-heiter, gibts das? ja, das gibt es hier…
„die Sonne stapelt tief“ – wie treffend! heute stand ich am fenster und
schaute auf die letzten flammenden blätter der kirsche, genau so angeleuchtet, von tief – und ich
fand keine beschreibung dafür. du hast…

und was ist mit den krähenfüßen?

Kommentiert am 9. November 2014 um 16:04



Walther schrieb:

meinst du meine? :-)))

Kommentiert am 9. November 2014 um 17:56



sylvia schrieb:

wer weiss;-)))…

Kommentiert am 10. November 2014 um 11:29



Einen Kommentar zu diesem Beitrag abgeben:





Idee: Enno E. Peter & Sabrina Ortmann

WordPress | Basis Theme: Andreas Viklund & webhosting sources | modified by TyrakusCMS