Gebrandmarkt

14 März, 2012 (16:45) | | alptraum/ego.wunde, lug & trug, rausch (zustände) | Kommentieren

Du trittst an mich heran, kommst mir zu nah,
Die Hitze, die aus Dir kommt, will verbrennen.
Ich will Dich, muss Dich einen Engel nennen:
Die Hölle wäre es, wärst Du nicht da.

Und doch: Ich scheine Dich nicht zu erkennen,
Ich bin mir fremd, Du wirst mir fremd, und, ja,
Du gehst mir fremd und lässt die Scherben da
Für mich, darauf zu gehen, anzurennen,

Die Wände zu bedauern und die Fragen.
Die Scherben schneiden mich: Mein Blut tropft rot,
Es fließt in Rosenform und möchte sagen,

Wärst Du nur tot, wär’s auch mein Tod! Die Not
Umfasst mich in den Nächten wie an Tagen:
Ich brenne, ich verbrenne ohne Klagen.

Walther AutorenBio:

Beitrag vom: 14 März, 2012 (16:45) | Autor: Walther | Rubrik: alptraum/ego.wunde, lug & trug, rausch (zustände) | Beitrag drucken Beitrag drucken | Kommentieren
Kommentare



Nico Fuchs schrieb:

Ein Flügelschlag aus weißem Licht hab ich gesehen.
Ihr glaubt mir nicht?
Ein Engel war´s, ich sah´s genau. Aus weißem Nebel und aus Tau.
Geruht hat er auf diesem Stein, gekämmt hat er sein goldenes Haar.
Ich sah erst recht im Sonnenschein, wie wunderschön dies Wesen war.

Es sprach kein Wort. Ich hörte zu. Sein Blick ließ nichts in mir in Ruh´!
Wollt´ es berühren an der Hand und habe mich an ihr verbrannt.
Doch war es keine irdisch´Glut, die Wut entfacht und mürrisch macht,
Denn schon nach kurzer Zeit war´s gut!
So schnell geheilt, hier könnt ihr´s sehen, kann es auf Erden niemals geh´n!

Ein Flügelschlag aus weißem Licht hab ich gesehen.
Ihr glaubt mir nicht!
Ein Engel war´s, ich hört´ ihn singen. Noch immer seine Worte klingen …

„Ein neuer Tag wird kommen, so wundervoll wie heut´,
Ihr müsst nur alle wollen, ´Dass jeder Mensch sich freut!´
Dann werdet ihr das Wunder, von dem ich sprach, schon sehen.
Ihr müsst nur daran glauben, sonst wird es nicht geschehen!“
…in mir, in meinem Ohr.
Ihr glaubt mir nicht? Was dann?

(Tragisch), dass er den Verstand verlor!))

»Gebrandmarkt« gefällt mir gut. Ich spiele auch so gern mit Scherben, Glut und Blut.

Kommentiert am 20. März 2012 um 20:13



Einen Kommentar zu diesem Beitrag abgeben:





Idee: Enno E. Peter & Sabrina Ortmann

WordPress | Basis Theme: Andreas Viklund & webhosting sources | modified by TyrakusCMS