Frühling

22 März, 2010 (13:12) | | tage-bau | Kommentieren

Nacht
ohne Schlaf und Sternenlicht.
Nur Regentropfen fallen,
schwarze Perlen,
von dunklen Zweigen
schwer zur Erde.

Still
lauscht der Baum der Dunkelheit,
greift sein Geäst in schwerer
Wolken Atem.
Wem gilt die Sehnsucht
seiner Tage?

Traum,
scheinbar endlos seufzt die Nacht,
gefüllt mit schwerem Flügel-
schlag der Gänse
auf ihrer Reise
in den Sommer.

Elvira Surrmann AutorenBio:

Beitrag vom: 22 März, 2010 (13:12) | Autor: Elvira Surrmann | Rubrik: tage-bau | Beitrag drucken Beitrag drucken | Kommentieren
Kommentare



sylvia schrieb:

mmmmmhhh liebe Elvira –
wie wunderschön! ich liebe es!
liebe grüße
sylvia

Kommentiert am 23. März 2010 um 8:46



Surrmann schrieb:

Oh, danke, das freut mich. Vor allem, weil sie noch so frisch ist, die Erinnerung, an eben jene Nächte. Elvira

Kommentiert am 23. März 2010 um 15:58



Einen Kommentar zu diesem Beitrag abgeben:





Idee: Enno E. Peter & Sabrina Ortmann

WordPress | Basis Theme: Andreas Viklund & webhosting sources | modified by TyrakusCMS