foto-text-projekt050

5 Mai, 2012 (17:39) | | tage-bau | Kommentieren

foto: Jürgen Gisselbrecht text: sylvia hagenbach


hinter mir tut sich was. ich gebe vor, nichts zu bemerken. es ist aber so – sie nervt! die ganze zeit kramt sie in ihren kisten, stellt immer neue weisse porzellanteile auf die samtdecke. es klickt und klirrt und dauernd schnieft sie, als gäbe es keine taschentücher. jetzt lacht sie auch noch, entsetzlich, dieses hohle geschepper, wie aus einem ascheneimer. nur gut, dass ich zu tun habe. was hat der typ grad gefragt? wo ich diese briefe her hab, will er wissen. geht den gar nichts an. nein, bitte nicht – jetzt kommt diese guste aus ihrem porzellanparadies rübergestampft. zeig mal, was haste für briefe? der kunde dreht ab, die ist ihm wohl auch zu heavy. zeig mal her, ihre pinklackierten krallen blättern die umschläge durch, och nein wie süß, guck mal, sagt sie, liebesmarken. dabei bröselt dieses silberne glitzerzeug wie blöd von den bildchen und ich reiss sie ihr aus der hand. lass das, sage ich, oder gib kohle. sie schnieft, wischt sich die hände an ihrem röckchen ab und zeigt mir den mittelfinger. hau ab, sage ich und lese auf der rückseite des briefumschlags: die herzchen bitte glatt streichen.

foto: Sylvia Hagenbach text: Jürgen Gisselbrecht


Ich bin ein Pudel – mein Problem: ich haare nicht, meine Haare werden immer länger und mein Frauchen will mich immer scheren, ja scheren, wie ein Schaf. Sie hat es schon einmal selbst versucht â?¦ Löcher wie in stinkenden Socken. Dann ist sie mit mir zu diesem Hundesalon gegangen. Die haben mich gewaschen, wie ein Auto in der Waschanlage, dann geschoren. Fußbälle an den Beinen, am Schwanz ein Staubwedel und sonst â?¦ nackt. Wie habe ich mich geschämt. Zum Glück war dann bald Winter und ich hab beim Gassi gehen eine Decke über meinen bibbernden Körper bekommen.

So vergeht die Zeit: Mein Großvater hat noch große Ratten gejagt, mein Vater nur noch Flugenten apportiert, ich steh vor dem Napf und schau doof aus der Wäsche. Wuff, es gibt Tage, da wäre ich doch lieber eine Katze.

Sylvia Hagenbach AutorenBio:

Beitrag vom: 5 Mai, 2012 (17:39) | Autor: Sylvia Hagenbach | Rubrik: tage-bau | Beitrag drucken Beitrag drucken | Kommentieren
Kommentare



Nico Fuchs schrieb:

Im Sehen und Gehen versehen verstehen.
Schön.

Kommentiert am 5. Mai 2012 um 22:13



sylvia schrieb:

danke lieber Nico…

Kommentiert am 11. Mai 2012 um 22:42



Einen Kommentar zu diesem Beitrag abgeben:





Idee: Enno E. Peter & Sabrina Ortmann

WordPress | Basis Theme: Andreas Viklund & webhosting sources | modified by TyrakusCMS