Brahms Klavierkonzert eben gehört, mitgemalt und geschrieben

2 Juli, 2013 (21:46) | | tage-bau | Kommentieren


Gräser reißt der Wind fast mit Wohin? Tropfen fallen und plaudern Eine Bö fährt dazwischen und von weither ein Echo Tropfen fallen Ich klettere in die Berge schaue zurück in den Regen Dunkles Schweigen Langsam senkt sich die Nacht auf die Berge Am Horizont noch Licht Vogelstimmen Leichter Wind bewegt lautlos Blätter Und als es wieder hell wird springe ich die Berge hinab hinein ins Echo mit großen kleinen Schritten tanzend laufen in die Farben des M o r g e n s

Hartmut Sörgel AutorenBio:

Beitrag vom: 2 Juli, 2013 (21:46) | Autor: Hartmut Sörgel | Rubrik: tage-bau | Beitrag drucken Beitrag drucken | Kommentieren


Einen Kommentar zu diesem Beitrag abgeben:





Idee: Enno E. Peter & Sabrina Ortmann

WordPress | Basis Theme: Andreas Viklund & webhosting sources | modified by TyrakusCMS