Lampion

2 September, 2008 (14:23) | | herz & lenden, tage-bau | Kommentieren

Im Himmelblau – hoch! – hängt ein Lampion:
Der wird in Kürze einfach ausgeblasen.
Ein Schmetterling – schön! – gaukelt übern Rasen.
Die Sommersonne stiehlt sich still davon.

Wir sitzen, Füße baumelnd, auf den Nasen
Die Sonnenbrillen. Schatten fließen schon.
Der Herbst schleicht an, die Passion
– Gefühle, die wir in den Augen lasen! –

Sie ist es, die erkaltet. Wie ich schaue,
Da steht er – Mensch!- der große Luftballon,
Auf den ich unsre ganze Hoffnung baue.

Er soll ihn putzen, diesen Lampion,
Dem ich die Sommerliebe anvertraue:
Hell leuchtet er, doch färbt sich rot sein Ton.

Walther AutorenBio:

Beitrag vom: 2 September, 2008 (14:23) | Autor: Walther | Rubrik: herz & lenden, tage-bau | Beitrag drucken Beitrag drucken | Kommentieren


Einen Kommentar zu diesem Beitrag abgeben:





Idee: Enno E. Peter & Sabrina Ortmann

WordPress | Basis Theme: Andreas Viklund & webhosting sources | modified by TyrakusCMS