Bald

6 Dezember, 2012 (19:50) | | beautiful people, herz & lenden | Kommentieren

Ich bin so dreist und werde immer dreister,
Der Tag kann machen, was er will, die Nacht
Kann tun und lassen, was sie mag, die Macht
Ist mit dem Herrn, dem Bändiger, dem Meister.

Das Leben reißt sich nicht am Riemen, reißt er,
Dann wird er nicht geflickt und repariert,
Er wird entfernt, kupiert und wegrasiert.
Ein Hund, der bellt, ist ungefährlich: Beißt er,

Dann war die Warnung überhört. Geschwiegen?
Verschwiegen sind die Quellen, die da liegen,
Wo meine Kräfte sich erneuern: Halt!

Der Hund verstummte, jetzt wird es gefährlich!
Du schaust mich an, dein Wünschen ist begehrlich:
Ich werde dich besiegen, und zwar bald.

Walther AutorenBio:

Beitrag vom: 6 Dezember, 2012 (19:50) | Autor: Walther | Rubrik: beautiful people, herz & lenden | Beitrag drucken Beitrag drucken | Kommentieren


Einen Kommentar zu diesem Beitrag abgeben:





Idee: Enno E. Peter & Sabrina Ortmann

WordPress | Basis Theme: Andreas Viklund & webhosting sources | modified by TyrakusCMS