Baden im Tee

2 Dezember, 2014 (09:36) | | tage-bau | (3) Kommentare

Nachts Tee eingegossen
Viel zu heiß
Ich stelle den Becher draußen aufs Fensterbrett
Dort friert es
Als ich nachschaue badet wer im Tee
Hej wer bist du?
Ich bin dein Spiegelbild!
und bei der Kälte im warmen Tee, wunderbar
Wie? Ich bade doch nicht im Tee
Ja, ich bin jetzt selbstständig

Du hast so viele Spiegelbilder
Überall rennen sie rum
Vielleicht bist du auch nur dein eigener?!
Und wo ist das Original?
Auf dem Mond

Hartmut Sörgel AutorenBio:

Beitrag vom: 2 Dezember, 2014 (09:36) | Autor: Hartmut Sörgel | Rubrik: tage-bau | Beitrag drucken Beitrag drucken | (3) Kommentare
Kommentare



NICO schrieb:

Ich habe am 1. Dezember und will gar nicht klagen,
bei Wind und Wetter einen „Teebeutel“ getragen.
Will sagen,
eine Tüte von der Güte 60x60x30 mit was weiß ich nicht alles für Sorten
und da ging mir »Im Tee baden« durch den Kopf ,
und nun seh´ ich im TB diese Zeilen. Fein!!++
So kann – so darf – so soll es doch sein ;)

Kommentiert am 3. Dezember 2014 um 15:30



sylvia schrieb:

hollabolla, auch ein fußbad im tee das tät heut nicht weh…

Kommentiert am 4. Dezember 2014 um 11:25



Walther schrieb:

man trägt sein spiegelbild mit sich rum. vielleicht sind es auch spiegelbilder. nur die spiegel fehlen. oft.

Kommentiert am 5. Dezember 2014 um 11:53



Einen Kommentar zu diesem Beitrag abgeben:





Idee: Enno E. Peter & Sabrina Ortmann

WordPress | Basis Theme: Andreas Viklund & webhosting sources | modified by TyrakusCMS