kleinkariert

5 Oktober, 2011 (18:20) | | blut.bahnen/rauschen, tage-bau | 2 Kommentare

Screening-Termin …
das kleinkarierte Muster
der Auslegware

Beitrag vom 5 Oktober, 2011 (18:20) | Autor: Ramona Linke | Rubrik: blut.bahnen/rauschen, tage-bau | Beitrag drucken Beitrag drucken | (2) Kommentare


9/11

10 September, 2011 (16:40) | | ego.t/error.welt, tage-bau | 7 Kommentare

9/11
in den Salzwiesen
schläft der Wind

Beitrag vom 10 September, 2011 (16:40) | Autor: Ramona Linke | Rubrik: ego.t/error.welt, tage-bau | Beitrag drucken Beitrag drucken | (7) Kommentare


ahnenGrund

12 August, 2011 (11:07) | | lug & trug, tage-bau | 3 Kommentare

im flachen gewässer
kurz vorm messer
scharfen
horizont
liegt das wrack
von möwen……be
wohnt
mit seepocken bestickt
hüllen parzen
lieder
es ein
zur nacht
wenn manche bö
salzig
an offenen
wunden leckt
schmerzt dein rufen
……………………….schweiß
gebadet am ende
will niemand mehr
wissen
was
wie wo
prahlt
und prunkt
…………….& fühlt

und plötzlich

fliegen wir
auf

leicht re
konvaleszent

Beitrag vom 12 August, 2011 (11:07) | Autor: Ramona Linke | Rubrik: lug & trug, tage-bau | Beitrag drucken Beitrag drucken | (3) Kommentare


Sommerregen

7 August, 2011 (14:21) | | rausch (zustände), tage-bau | 14 Kommentare

Sommerregen
im Rinnstein schwimmt
ein Kassenbon

Beitrag vom 7 August, 2011 (14:21) | Autor: Ramona Linke | Rubrik: rausch (zustände), tage-bau | Beitrag drucken Beitrag drucken | (14) Kommentare


Blicke vom Altan …

31 Juli, 2011 (13:57) | | lug & trug, tage-bau | 4 Kommentare

Blicke vom Altan …
Die Silhouette der Stadt trägt
das Abendrot

Beitrag vom 31 Juli, 2011 (13:57) | Autor: Ramona Linke | Rubrik: lug & trug, tage-bau | Beitrag drucken Beitrag drucken | (4) Kommentare


Mittagsstille …

27 Juli, 2011 (21:12) | | haut.falten/masken.wahn, tage-bau | 4 Kommentare

Mittagsstille …
nur das Wasser des Tümpels
kräuselt der Wind

Beitrag vom 27 Juli, 2011 (21:12) | Autor: Ramona Linke | Rubrik: haut.falten/masken.wahn, tage-bau | Beitrag drucken Beitrag drucken | (4) Kommentare


nachtrag

18 Juli, 2011 (21:38) | | tage-bau, zugvögel/wind.bahnen | 4 Kommentare

schweigsam
legt sie die hände
in den schoß
wenn die abendröte
flieht
gurren keine holztauben
mehr

und die nachtigall
schlägt
tapfer an
gegen den wuchtigen
rotorblättersound
der vom windpark her
über die landschaft
schwappt

wie es wohl wäre
mit einer brise
brandungsrauschen
mit gischtflöckchen
am fuß
der bruchsteinmauer
die den friedhof trennt
vom dorf

wie anders
würde das lied
der birken klingen
und das der linden

â?¦ oder auch nicht

Beitrag vom 18 Juli, 2011 (21:38) | Autor: Ramona Linke | Rubrik: tage-bau, zugvögel/wind.bahnen | Beitrag drucken Beitrag drucken | (4) Kommentare


grundierung

30 Juni, 2011 (17:11) | | alptraum/ego.wunde, tage-bau | 1 Kommentar

erste vogelstimmen
entfalten
die farben
vertaner zeiten
am ende
aller
durchwachten nacht
meine augen
fest
geschlossen
auf der jagd
nach dem plärren
konfuser gedanken
graffitis
die sich aus
dehnen
in den innenhöfen
heiler welten
erinnerung
an verbranntes papier
und
jasminduft
nach dem regen

Beitrag vom 30 Juni, 2011 (17:11) | Autor: Ramona Linke | Rubrik: alptraum/ego.wunde, tage-bau | Beitrag drucken Beitrag drucken | (1) Kommentar


wilde Rose

30 April, 2011 (08:34) | | tage-bau, zugvögel/wind.bahnen | 2 Kommentare

Kräuter sammeln â?¦
Die wilde Rose zerrt
an meiner Joppe

Beitrag vom 30 April, 2011 (08:34) | Autor: Ramona Linke | Rubrik: tage-bau, zugvögel/wind.bahnen | Beitrag drucken Beitrag drucken | (2) Kommentare


haiku

9 April, 2011 (09:26) | | tage-bau, zugvögel/wind.bahnen | Kommentieren

junges Birkengrün
von einem Lächeln gestreift
im Vorübergehn

Beitrag vom 9 April, 2011 (09:26) | Autor: Ramona Linke | Rubrik: tage-bau, zugvögel/wind.bahnen | Beitrag drucken Beitrag drucken | Kommentieren


angeschwemmt

19 März, 2011 (20:05) | | alptraum/ego.wunde, tage-bau | Kommentieren

zwischen schlaf und
traurigkeit
schieben sich die bilder
sepiabraun

zerbrochene stein
laternen
weiszen uns
den weg
durch sämtliche variationen
von schwarz auf
gefächert
zum spröden klang
der windposaunen

versinken ängste
und halbwahrheiten
im kampf
gegen kälte, hunger
und schnee
fällt

von neuem
wiege ich einen
blassen rest
hoffnung
im laken der nacht

Beitrag vom 19 März, 2011 (20:05) | Autor: Ramona Linke | Rubrik: alptraum/ego.wunde, tage-bau | Beitrag drucken Beitrag drucken | Kommentieren


stille

14 März, 2011 (23:41) | | herz & lenden, tage-bau | Kommentieren

ich atme
langsamer
weil ich dich ahnen
will und weiß
genau
darüber will ich
nicht reden
nicht heute
und überhaupt
nie

wünsche ich
dass da gar nichts sei
nichts

das ausgerechnet mir
widerfuhr
so traulich
eingewohnt
tief
in mir

will so manches
durch
den sinn

allein

Beitrag vom 14 März, 2011 (23:41) | Autor: Ramona Linke | Rubrik: herz & lenden, tage-bau | Beitrag drucken Beitrag drucken | Kommentieren


bruchstückHaft

7 März, 2011 (20:13) | | lug & trug, tage-bau | 2 Kommentare

innerlich
des tanzens müde
beinahe winter
taub
auf beiden
augen
greift die seele
nach
dem neuen frühling
mitten hinein
ins kühle
miloriblau

mit einem zarten
streif rosé
im abgang â?¦

und
ein konsequentes
lächeln
heilsamt mir
längst verschluderte
sinnesweiden

Beitrag vom 7 März, 2011 (20:13) | Autor: Ramona Linke | Rubrik: lug & trug, tage-bau | Beitrag drucken Beitrag drucken | (2) Kommentare


bewegt

14 Februar, 2011 (20:30) | | rausch (zustände), tage-bau | Kommentieren

lebe ich mich
ab
an dir
im schein
erloschener wunder
kerzen
spiegeln die schatten
still
möchte gern
gedacht sein und
das bauchherz fest
gedrückt
mit eindringlicher
bitte um
adäquat verlängerte
frist
bis uns unzeitlos
restliche rosen
blühen himmelwärts
aus aller wolken
wirklichkeit

Beitrag vom 14 Februar, 2011 (20:30) | Autor: Ramona Linke | Rubrik: rausch (zustände), tage-bau | Beitrag drucken Beitrag drucken | Kommentieren


un … ausgefüllt

13 Januar, 2011 (22:30) | | labyrinth/wort.gewebt., tage-bau | 1 Kommentar

gleich
hinter blauen nebeln
der see
du weißt â?¦
auf aller seelen
gespiegelt

sonnen
hell
dein echo
lotet
so eisig
wird … die welt
radiert

als dein herz sich
neigt
dem winter
zu …… vertraut
geliebt
das mag ich
wünschen
ach, da
hin will ich

mit dir
sein

Beitrag vom 13 Januar, 2011 (22:30) | Autor: Ramona Linke | Rubrik: labyrinth/wort.gewebt., tage-bau | Beitrag drucken Beitrag drucken | (1) Kommentar


vorübergehend / herbstlich

16 November, 2010 (18:11) | | alptraum/ego.wunde, tage-bau | Kommentieren

vorübergehend
herbstlich

zurück
geflüchtet vor der
zweisamkeit
schleift zeit sich
wund
an meinen kanten
und fassungslos
treiben leere
versprecher
halb
vergoren
zum horizont des herz
zeitlosen
wintermeeres
wo sie sich hoch
und heilig
gerade biegen
lassen ………… mich
die grauen tage
unlieb
szahme
seufzer stapeln
hinter
ausgeblichenen
korallen
bänken

Beitrag vom 16 November, 2010 (18:11) | Autor: Ramona Linke | Rubrik: alptraum/ego.wunde, tage-bau | Beitrag drucken Beitrag drucken | Kommentieren


Wolkenmond

4 November, 2010 (20:02) | | alptraum/ego.wunde | Kommentieren

Unterm Wolkenmond
den gewohnten Pfad hinab
… vergilbte Bilder

Beitrag vom 4 November, 2010 (20:02) | Autor: Ramona Linke | Rubrik: alptraum/ego.wunde | Beitrag drucken Beitrag drucken | Kommentieren


exil

27 Oktober, 2010 (13:39) | | alptraum/ego.wunde | Kommentieren

was zwischen uns
steht
fühlt sich
mehr als warm
an
gezogen vom
birken
gelb
spreize ich so
oft
die flügel behütend
über
dein und mein
geheimnis
derweil sich
jemand ganz
und gar
in deinem
arm
geborgen wähnt
vergnügt
weiß mein herz
vom abdruck
deines mundes
auf bebend weicher
haut
und manch
erstickter schrei
spiegelt sich
im traume
wider

Beitrag vom 27 Oktober, 2010 (13:39) | Autor: Ramona Linke | Rubrik: alptraum/ego.wunde | Beitrag drucken Beitrag drucken | Kommentieren


dorthin zurück

14 Oktober, 2010 (19:12) | | ego.t/error.welt, tage-bau | Kommentieren

in die vedute
ihres traumes
schleicht sich
aus all dem ruhelos
jener widerspenstige
zentaur

hufescharrend
mit wachem blick
erinnert sie
gebeugte rücken

fernab
der stille

wo uns nichts
gar nichts
in den schoß
fällt

ist sie bereit
zum aufsitzen
ganz selbstverständlich
geht sie

mit sich d“accord

(aus 2007 – überarb. 10-2010)

Beitrag vom 14 Oktober, 2010 (19:12) | Autor: Ramona Linke | Rubrik: ego.t/error.welt, tage-bau | Beitrag drucken Beitrag drucken | Kommentieren


nuancen

12 Oktober, 2010 (19:21) | | rausch (zustände) | Kommentieren

â?¦ vorüber
gehend
schweige ich
mich frei
zwischen meer und
himmel
füllen weiße blätter
den tag
beschützend
aus

nur manchmal
quengelt
das seelentier:
besuch die kormorane
sie warten
mit abgespreizten flügeln

knapp über dem
wasser

ein rumoren
macht sich breit
in all den leeren
räumen
â?¦ ich öffne
sie nehmen weite
auf
und frischen wind
und das kühle
rauschen
blauer vergänglichkeit

Beitrag vom 12 Oktober, 2010 (19:21) | Autor: Ramona Linke | Rubrik: rausch (zustände) | Beitrag drucken Beitrag drucken | Kommentieren


zeiträume

2 Oktober, 2010 (19:56) | | rausch (zustände) | Kommentieren

frierend am ufer
zur nacht
auf regen
nasser bank
näher als sonst
ein halber
mond

cremig weht
boogie-sound
von irgendwo
her
ein einsames lächeln

es zieht an
ihr vorüber

sie lächelt zurück
geahnte glut
mohnrot
verloren und

___ ihr ist
als rostet
die welt

Beitrag vom 2 Oktober, 2010 (19:56) | Autor: Ramona Linke | Rubrik: rausch (zustände) | Beitrag drucken Beitrag drucken | Kommentieren


Septemberregen.

5 September, 2010 (22:40) | | alptraum/ego.wunde | Kommentieren

Septemberregen.
Sie schneidet weiße Astern “
ein Tag wie ein Jahr.

Beitrag vom 5 September, 2010 (22:40) | Autor: Ramona Linke | Rubrik: alptraum/ego.wunde | Beitrag drucken Beitrag drucken | Kommentieren


achtundsechzig

17 August, 2010 (11:17) | | alptraum/ego.wunde | Kommentieren

es riecht nach
erdbeeren
hinter der scheune
wo sie die kindheit be
grub im strick
kleid gleich neben
dem mist
der immer abgefahren
wurde
wenn die leute
vom rummel
ihre luft
schaukeln ölten
weiß und hellblau
waren die
mit einem feinen
knallroten streifen

den überschlag
in der gondel hat sie
nie vertragen
vater wusste das
und lachte
lachte
bis hellblau und
weiß ver
schwammen zu einer
blassroten linie
neunzehnzweiund
achtzig
starb vater

das strickkleid war
frühlingsgrün
und hat gekratzt
auf der haut

Beitrag vom 17 August, 2010 (11:17) | Autor: Ramona Linke | Rubrik: alptraum/ego.wunde | Beitrag drucken Beitrag drucken | Kommentieren


sunflowers

16 August, 2010 (12:54) | | beautiful people | Kommentieren

Dunkle Sommernacht.
Ich weiß von Sonnenblumen
in deinem Zimmer …

Beitrag vom 16 August, 2010 (12:54) | Autor: Ramona Linke | Rubrik: beautiful people | Beitrag drucken Beitrag drucken | Kommentieren


Haiku

31 Juli, 2010 (16:00) | | zahlenfolge.n@tur.net | Kommentieren

Auf der Seebrücke.
Ihre Schatten verhallen
im gleißenden Licht

Beitrag vom 31 Juli, 2010 (16:00) | Autor: Ramona Linke | Rubrik: zahlenfolge.n@tur.net | Beitrag drucken Beitrag drucken | Kommentieren


sirius

8 Juli, 2010 (22:08) | | rausch (zustände) | Kommentieren

der wind dreht
aus der mitte
des universums
fällt
ein letztes
rindenstück
ins knirschen
des feuers
dort
am bach
so viele wilde
vergiss mein
nicht
just
___als würde seide
reißen
leise & mono
ton
nommos sprechgesang
weithin über
die gräber der ahnen
zur nacht
___dieser hauch

stille
nur

Beitrag vom 8 Juli, 2010 (22:08) | Autor: Ramona Linke | Rubrik: rausch (zustände) | Beitrag drucken Beitrag drucken | Kommentieren


zwischen levkojen

23 Juni, 2010 (08:48) | | goldener schnitt | Kommentieren

opulentes rot

am ende
der landschaft
schmiegt sich
ein letzter streifen
heute
zwischen himmel
und horizont
fallen
zersplitterte worte
auf
kopf
stein
pflaster
hallen dir
meine schritte
nach
im duft
welkender sommer
levkojen
verschwimmt
das bild
bis ich die augen
schließe
um
dir näher
zu sein

als mir selbst

Beitrag vom 23 Juni, 2010 (08:48) | Autor: Ramona Linke | Rubrik: goldener schnitt | Beitrag drucken Beitrag drucken | Kommentieren


achtsam

7 Juni, 2010 (16:12) | | goldener schnitt | Kommentieren

im fortlaufenden
sommer
unbefangen einfach
nur atmen
hinter kleinen nebeln
am grünen tisch
zwischen end
losem filz &
verschludertem leben
lege ich mir die kleinen
steine
aus dem weg
wo ich doch so gerne raus
wachsen würde
aus mir
aus meiner haut
und überhaupt
weiter
immer weiter
über knüppelpfade
mit jedem
augenkuss
bis es ganz still ist
dort, wo meine seele
sich
zur ruhe krümmt

sein dürfen

Beitrag vom 7 Juni, 2010 (16:12) | Autor: Ramona Linke | Rubrik: goldener schnitt | Beitrag drucken Beitrag drucken | Kommentieren


fragmente

28 April, 2010 (11:16) | | suppenküche | Kommentieren

lautlose enge
eine tür
klackt
und am verwilderten
traum
krallen sich die tentakel
der windsbraut
fest
fraktale
geschoben hinter
zuckende lider
auf dem weg
zur schweinemast
– fällt ihr ein –
räkeln sich weißrosa
gänse
blümchen
im gestank
des abdeckerwagens
zerhackt von ständig
wiederkehrenden repeller
schatten
überleben kaum noch
gedanken an blüten
schnee
schweißgebadet
zerrt sie das pendel
aus dem halbschlaf
und stülpt ihr
vogelgezwitscher über
den beginnenden
lebensrest

Beitrag vom 28 April, 2010 (11:16) | Autor: Ramona Linke | Rubrik: suppenküche | Beitrag drucken Beitrag drucken | Kommentieren


an die freundin

20 April, 2010 (19:45) | | alptraum/ego.wunde | Kommentieren

mir ist als verlieren
wir
mit der zeit
unsere leichtigkeit
das hat nichts mit
über
gewicht zu tun

schon wieder
fast unbemerkt
mai
wie konnte das
passieren

jeder muss sich um
seine alben
träume kümmern
sie weinen
uns ins gewöll

und über
morgen
tausendundeinen
termin
ach, los doch
nur ein weilchen

spielen wir
vierzehneinhalb
auf der streuobstwiese
unter kirschblüten
weiß
wunder
bar leicht
sorgloser denn je
zwischen gänse
haut und
kuss

das lachen
malen wir bunt
aus
und du

pass auf
………. dich auf

Beitrag vom 20 April, 2010 (19:45) | Autor: Ramona Linke | Rubrik: alptraum/ego.wunde | Beitrag drucken Beitrag drucken | Kommentieren


Idee: Enno E. Peter & Sabrina Ortmann

WordPress | Basis Theme: Andreas Viklund & webhosting sources | modified by TyrakusCMS