Wie schmeckt das?

26 Januar, 2015 (11:39) | | tage-bau | 1 Kommentar

Als ich aufwache, bin ich schon in der Kneipe
Kellner: was wollen sie essen?
Ich: Bitte vegetarisch!
Kellner: Wir haben geröstete Schneemänner
mit Pferdeäpfeln
Oder gebackene Wasserwürfel mit Wortsalat
Ich: Oder haben sie auch gedichtete Nudeln mit Strudeln?

Kellner schüttelt den Kopf und sagt, das habe ich nur in meinem Kopf

Beitrag vom 26 Januar, 2015 (11:39) | Autor: Hartmut Sörgel | Rubrik: tage-bau | Beitrag drucken Beitrag drucken | (1) Kommentar


Walther Nico Sylvia Hartmut

7 Dezember, 2014 (19:22) | | tage-bau | 7 Kommentare

alther von der Vogelweide
Mir Worten spielen
und ihre Klänge malen
Musik der Sprache tanzt

o glück nico(laus) bringt den Tee ins Haus
und schwimmt im zweiten Advent
bis nach Weihnachten?

teatime ohne Schnee im Klee
feiert Sylvia den ganzen Tag
 Nichts mit Füße waschen
im frischgefallnen Schnee

Und Hartmut?
Der hat harten Mut
und baut den tagebau
aus Tee im Klee

Beitrag vom 7 Dezember, 2014 (19:22) | Autor: Hartmut Sörgel | Rubrik: tage-bau | Beitrag drucken Beitrag drucken | (7) Kommentare


Nico bist du geschwommen in den See

5 Dezember, 2014 (16:41) | | tage-bau | 5 Kommentare

Nico
bist du geschwommen in den See
aus wohlschmeckendem Tee
und hast ihn ausgetrunken
so bist du nicht ertrunken

Sylvia
du tanzt mit den Wörtern um den Tee
sogar im Winter durch blühenden Klee

Walther
Die Spiegelbilder rennen schnell und wild
durch die weite Landschaft um den See
und pflücken blühenden Klee

Beitrag vom 5 Dezember, 2014 (16:41) | Autor: Hartmut Sörgel | Rubrik: tage-bau | Beitrag drucken Beitrag drucken | (5) Kommentare


Baden im Tee

2 Dezember, 2014 (09:36) | | tage-bau | 3 Kommentare

Nachts Tee eingegossen
Viel zu heiß
Ich stelle den Becher draußen aufs Fensterbrett
Dort friert es
Als ich nachschaue badet wer im Tee
Hej wer bist du?
Ich bin dein Spiegelbild!
und bei der Kälte im warmen Tee, wunderbar
Wie? Ich bade doch nicht im Tee
Ja, ich bin jetzt selbstständig

Du hast so viele Spiegelbilder
Überall rennen sie rum
Vielleicht bist du auch nur dein eigener?!
Und wo ist das Original?
Auf dem Mond

Beitrag vom 2 Dezember, 2014 (09:36) | Autor: Hartmut Sörgel | Rubrik: tage-bau | Beitrag drucken Beitrag drucken | (3) Kommentare


Was für ein Traum

6 November, 2014 (16:49) | | tage-bau | 2 Kommentare

Vor meinen Augen strudelt die Ostsee in ein tiefes Loch.
Bald ist kein Wasser mehr da. Der schlammige Meeresgrund in großer Tiefe.
Das Meer strömt in das Bohrloch für ein Windrad.
Darunter befindet sich wohl ein Riesenraum.
Doch als ich erwache, ist alles wie vorher.

Beitrag vom 6 November, 2014 (16:49) | Autor: Hartmut Sörgel | Rubrik: tage-bau | Beitrag drucken Beitrag drucken | (2) Kommentare


Seltsamer Alptraum

2 Mai, 2014 (17:37) | | tage-bau | 1 Kommentar

 
Im Bus am Fahrkartenschalter
Ich will eine Fahrkarte eine ziehen
Das Gerät schüttelt sich, kräht
und kackt mir auf die Hand
Immer wieder
Wartereihe hinter mir
schaut schweigend zu
Ich gebe auf und gehe
über Kopfsteinpflaster,
in der Hand das 2 € Stück
denn der Bus ist auf einmal eine Straße
durch eine Siedlung
auf einmal ist das Geld weg, runtergefallen?
Zurückgehend finde es nicht
versteckt in Pflasterspalten?
einer der Wartenden folgt mir
hat ers aufgelesen?
Naja, ich gehe weiter
löse mich vom Pflaster
und fliege als leichter Wind
Blumen und Bäume streichelnd
ins Blaue hoch

Beitrag vom 2 Mai, 2014 (17:37) | Autor: Hartmut Sörgel | Rubrik: tage-bau | Beitrag drucken Beitrag drucken | (1) Kommentar


Osterschauer

21 April, 2014 (17:09) | | tage-bau | Kommentieren


Dunkle Wolken ziehen schnell herbei Osterregen schauert tröpfelt tropft plaudert pladdert, planscht rasselt klopft immerzu pausenlos auf die Bäume ihre Blätter die sich biegen wenden tropfen glitzern glänzen und die Tropfen kullern runter und auch auf dem Schirm spielt und tanzt die Regentrommel die Schritte planschen durch Pfützen rutschen auf dem nassen Weg reißen fast in den Schlamm Wolken immer mehr Wolken donnerts bald auch? bis hintern Horizont regnet es zum Ostertag die Regenperlen als Ostereier?

Beitrag vom 21 April, 2014 (17:09) | Autor: Hartmut Sörgel | Rubrik: tage-bau | Beitrag drucken Beitrag drucken | Kommentieren


Der Osterhase rennt

20 April, 2014 (17:41) | | tage-bau | Kommentieren


Der Osterhase fiel heftig auf die Nase als er Eier legen sollte was er gerne wollte Doch als er sich zusammenrollte riefen alle du bist selbst das Ei Da rannte er voll Schreck so schnell er konnte weg Alle suchen ihn in Wald und Feld Sie sehen ihren kleinen Held für einen Augenblick Zickzackzick vorbei rasen nirgendwo ein Ei Doch Ostern ist noch nicht vorbei O O V V

Beitrag vom 20 April, 2014 (17:41) | Autor: Hartmut Sörgel | Rubrik: tage-bau | Beitrag drucken Beitrag drucken | Kommentieren


Eine Krähe kräht

18 April, 2014 (17:01) | | tage-bau | Kommentieren


Krähe überm Altenheim kräht ich will da rein Pfleger ruft du bist zu klein Na dann fress ich viel Sie fliegt los den Fluss als Ziel Dort wartet sie auf Fische und trägt sie auf die Tische in das Altenheim Oh ruft der Pfleger fein bring noch mehr vom Fluss und gib den Alten einen Kuss Doch als sie das versucht schreit die Alte oh verflucht das ist verrückt verrucht Die Krähe kräht Was für ein böser Schreck und fliegt weg

Beitrag vom 18 April, 2014 (17:01) | Autor: Hartmut Sörgel | Rubrik: tage-bau | Beitrag drucken Beitrag drucken | Kommentieren


Antwort auf Walthers Texte, Kommentare zum Alptraum?!

10 April, 2014 (17:25) | | tage-bau | 1 Kommentar


Kopf und Augen atmen Blutbahnen rauschen Hautfalten fallen in den Maskenwahn Dein Atmen dein ungewisses Wort
 verloren in den Wolken
 Augenblicke blitzen und donnern grüne Gewitterbälle schelmische Traumata
 Donner und Doria Schlaglichter Blätter steigen fallen schluchzen Rauschzustände schütteln sich im Sturzflug Grausige Gestalten hecheln geifernd
 und schwitzen kalt
 Gewalten
 geballte Geister lauern unbesiegbar ungerufne Teufelspakte
 Zerpflückte Träume in den Händen den verrückten Alptraum Fliegende Landschaft öffnet plötzlich ein Fenster Zwanzig rufen böse: Un pajarraco! ganz woanders

Beitrag vom 10 April, 2014 (17:25) | Autor: Hartmut Sörgel | Rubrik: tage-bau | Beitrag drucken Beitrag drucken | (1) Kommentar


Alptraum?!

2 April, 2014 (15:03) | | tage-bau | Kommentieren


Im stoppevollen Zug Wir stehen auf dem Gang rechts fliegt Landschaft vorbei, links eine Wand Ich erzähle meiner Frau was als sich plötzlich ein Fenster in der Wand öffnet daraus blicken dichtgedrängt an die zwanzig junge Männer Sie sagen böse: Könnt ihr nicht mal schweigen! Ich: Yo el mar el sol y por las noches un pajaro Oh das klingt gut, sage noch mehr Doch der spanische Arzt schiebt mich weiter in den Operationssaal und ich bin wieder erwachend ganz woanders

Beitrag vom 2 April, 2014 (15:03) | Autor: Hartmut Sörgel | Rubrik: tage-bau | Beitrag drucken Beitrag drucken | Kommentieren


1 April, 2014 (08:44) | | tage-bau | 1 Kommentar


Ein Krokodil beißt mich im Müggelsee O wie tut sein Biss mir weh Doch dann tönt es schrill April April A p r i l

Beitrag vom 1 April, 2014 (08:44) | Autor: Hartmut Sörgel | Rubrik: tage-bau | Beitrag drucken Beitrag drucken | (1) Kommentar


Aus dem Bus gelesen

29 März, 2014 (17:44) | | tage-bau | Kommentieren


I-Phone wir feiern Florida auf Plissen Pyronale du bist wunderbar Go Berlin Zirkus Horror Glück beat meet Schlager Backstube Fünf Jahre Gefängnis für einen Kuss Die Guten smart Ich bin am Dohlengrund Funsport ein mörderisches Spiel Verschenken auf jeden Fall Zwischenwelten abdichten Nichts liegt näher Grüne Maschinen Helden des Frühlings hungrige hearts vom Alltag erwischt Mein Urlaub nach Bilbao me by me

Beitrag vom 29 März, 2014 (17:44) | Autor: Hartmut Sörgel | Rubrik: tage-bau | Beitrag drucken Beitrag drucken | Kommentieren


Was man so erlebt

27 März, 2014 (15:31) | | tage-bau | Kommentieren


Im Frühlingswald Mistel- und Ahornblüten vom Wind auf den Weg geworfen Dicker Mann sitzt am Waldrand Sein Rad liegt neben ihm Er schreibt in ein Notizheft: ´Zum ersten Mal sehe ich die Sonne ist noch runder als ich wie die Fahrradräder Sonnen als Räder und durchs All radeln?´ Ein altes Paar hinter mir geht vorbei am Ameisenbau Frau: ´Oh schau mal was für ein schönes Haus Da ziehen wir ein so wunderbar kribblig´ Als ich mich umdrehe sind sie weg eingezogen?

Beitrag vom 27 März, 2014 (15:31) | Autor: Hartmut Sörgel | Rubrik: tage-bau | Beitrag drucken Beitrag drucken | Kommentieren


Was für ein Reiseangebot!?

25 März, 2014 (16:08) | | tage-bau | Kommentieren

Paragramm


Z
u
g
r
e
i
s
e
n
zu
Greisen als Zugriesen
reisen
zu Gussriesen
aus Gusseisen

eisernes Eis
genießen
die Nuss
gießen
und in einem Guss
n
i
e
s
e
n

Beitrag vom 25 März, 2014 (16:08) | Autor: Hartmut Sörgel | Rubrik: tage-bau | Beitrag drucken Beitrag drucken | Kommentieren


Fantasie? Wirklichkeit?

18 Februar, 2014 (16:29) | | Allgemein | Kommentieren


 Im Winterwald 
                            Radlerin breitet Arme aus 
                          zu Flügeln
                              War das ein Zaunkönig?
                       So schnell verschwunden
                    Wohin?
                    Auf die Morgensonne?
                      in den grüngoldnen Winterwald
                            ohne Schnee?
                              Kiefernast
                                springt einen Salto
                                  immerzu
                                   und unbewegt
                                     Mein Schatten klettert Baum hoch
                                                   als ich komme
                                                    und fällt
                                                         in eine Pfütze
Beitrag vom 18 Februar, 2014 (16:29) | Autor: Hartmut Sörgel | Rubrik: Allgemein | Beitrag drucken Beitrag drucken | Kommentieren


Aus dem Bus gelesen

6 Februar, 2014 (21:20) | | tage-bau | 3 Kommentare


Mein Strip Rock die Schwabenallee Die Fahrschule lacht Eisfuhren und die Berlinale wirft Scheibchen guter Taten aufs Plakat Ich bin dann mal das Futterhaus der Frostschutzengel A Passionata mein Bett mit Sprachsteuerung ein Zuhörkünstler Ich bin dann mal genial anzugaffen

Beitrag vom 6 Februar, 2014 (21:20) | Autor: Hartmut Sörgel | Rubrik: tage-bau | Beitrag drucken Beitrag drucken | (3) Kommentare


Zur Finisage meiner Ausstellung am Freitag trage ich auch das vor

18 September, 2013 (19:57) | | tage-bau | Kommentieren

Ein Bussard fragt den Käfer:
Warum bist du grün angezogen?
Der antwortet, um dem Klatsch zu entkommen!
Wie?
Na, der klatscht mir doch eine, dieser Mohn.
Eh, du bist doof. Dann müsste ich doch Angst haben vor dem Habichtskraut,
ist aber doch nur ein Kraut wie der Klatschmohn.
Das begegnet einem so alles in Wald und Feld.
Tatsächlich riefen zwei mir zu, die ihr Rad durch den Wald schoben.
´Grün angezogen und ab in den Wald.´
Als ich das hörte, wurde ich ein Baum.
Immer noch stehe ich still, leise rauschen meine Blätter.
Sie spielen eine Fuge von Bach.

Beitrag vom 18 September, 2013 (19:57) | Autor: Hartmut Sörgel | Rubrik: tage-bau | Beitrag drucken Beitrag drucken | Kommentieren


Brahms Klavierkonzert eben gehört, mitgemalt und geschrieben

2 Juli, 2013 (21:46) | | tage-bau | Kommentieren


Gräser reißt der Wind fast mit Wohin? Tropfen fallen und plaudern Eine Bö fährt dazwischen und von weither ein Echo Tropfen fallen Ich klettere in die Berge schaue zurück in den Regen Dunkles Schweigen Langsam senkt sich die Nacht auf die Berge Am Horizont noch Licht Vogelstimmen Leichter Wind bewegt lautlos Blätter Und als es wieder hell wird springe ich die Berge hinab hinein ins Echo mit großen kleinen Schritten tanzend laufen in die Farben des M o r g e n s

Beitrag vom 2 Juli, 2013 (21:46) | Autor: Hartmut Sörgel | Rubrik: tage-bau | Beitrag drucken Beitrag drucken | Kommentieren


Ein Film?

30 Juni, 2013 (11:32) | | tage-bau | Kommentieren

Gestern sah ich den Film ´Papadopoulos und Söhne´
schrieb im dunklen Kino mit, und das lese ich heute


Blödeln lernen Oliven Schnecken gut gefrorene Mückenstiche Gewagt der Unternehmer des Jahres Opa Opa fass die Vase an Glück ist eine Wanze ein Monster Phänomen Kunterbunt gelb Daddys Ferienhaus eins unter vielen ein Wildtier Twitter Jonas darf ich? Mehrmals aufgehoben und der Einbruch wird autonom An Deck war es Ulysses sensorisch neugierig noch Efeu und gemessenes Pi Ich wollte eine Bäckerei erfinden exklusiv Panik Verdummung Chaos Wahnsinn Irrsinniges Theater 200 Eier in einem Fisch und unbegrenzte Ruhe usw.

Beitrag vom 30 Juni, 2013 (11:32) | Autor: Hartmut Sörgel | Rubrik: tage-bau | Beitrag drucken Beitrag drucken | Kommentieren


Was für ein fröhliches Konzert

24 Juni, 2013 (19:57) | | tage-bau | Kommentieren

Simon Borutzki spielt Telemann
12 Fantasien auf zwölf Blockflöten (von Instrumentenbauern aus der ganzen Welt)

L´Arte della Fantasia

Etwas mehr Zuhörer als Flöten


Die Töne springen tanzen drehen fliegen schnell schneller langsam hell und dunkel hoch und tief hinab hinauf Kuckuck Kuckuck aus der Ferne Nachtigall ganz nah am lichten Tag Die helle Flöte blättert flattert schillert leuchtet ein Farbenspiel im Wind von fern und nah Fantasien träumen Berge auf und ab in Saltos Purzelbäumen Düften und zwischen Blättern singt ein Buchfink und pflückt Noten Ovale Dreiecke Kreise Pyramiden

Beitrag vom 24 Juni, 2013 (19:57) | Autor: Hartmut Sörgel | Rubrik: tage-bau | Beitrag drucken Beitrag drucken | Kommentieren


Mitjekricht

22 Juni, 2013 (23:21) | | tage-bau | Kommentieren

Wat ick so in de Zeitung jelesen hab
zum Besuch der Obamas in Berlin

immer rin in de jute Stube
janz dicke
un dene och in de Sonne
ne heiße Rede?

Obama Jacke ausjezogn wejen jute Freunde
in de Hitze
Coole Berliner Männer
ziehn sich jetze och de Jacke aus

Beitrag vom 22 Juni, 2013 (23:21) | Autor: Hartmut Sörgel | Rubrik: tage-bau | Beitrag drucken Beitrag drucken | Kommentieren


17. Juni

17 Juni, 2013 (23:24) | | tage-bau | Kommentieren

Immer wieder taucht sie auf
diese dove Rutschbahn
die DDR

Damals schrieb ich
Arbeitest du an deiner Flucht?
Nein!
Und bist voll Hoffnung?
Ja!
Du glaubst an Wunder.
Ja, denn ich meinte,
sowas Dummes kann nicht überleben.

Und das Wunder geschah

Arbeitest du an deiner Flucht?
Nein!
Und bist voll Hoffnung?
Ja!
Du glaubst an Wunder.

Beitrag vom 17 Juni, 2013 (23:24) | Autor: Hartmut Sörgel | Rubrik: tage-bau | Beitrag drucken Beitrag drucken | Kommentieren


Das träumte ich heute morgen

12 Juni, 2013 (22:03) | | tage-bau | Kommentieren


Ein Meteor
   Er zischt vorbei
    mit langem Schweif und bunt 
      oder hat er drei?
       und singt im Chor
        Er twittert kreischt kracht 
             knattert planscht pfeift lacht
               und tut mir kund
                    Ich bin Sprache
                        verwirble verwickle vertausche
                          schreibe kritzle male lausche
                          zerreiße Bilder zu Buchstaben
                            und krähenden Raben
                                
                                    Sie fliegen rasen schweben 
                                       flüstern singen dichten weben
                                             krächzen mir um den Kopf                                                                                          
                                                   der kriegt einen bunten Zopf
                                                         als Schweif und saust jetzt Meteor
                                                             durchs Wolkentor
                                                                   ins All

Beitrag vom 12 Juni, 2013 (22:03) | Autor: Hartmut Sörgel | Rubrik: tage-bau | Beitrag drucken Beitrag drucken | Kommentieren


Verspielte Zeit

9 Juni, 2013 (17:27) | | tage-bau | Kommentieren


Die Zeit spielt manchmal auch mit Zahlen Sie errechnet heute aus der Quersumme von 2013 der 6 und stellt sie auf den Kopf der 9 Ein verspielter Tag der 9.6.2013 Steht er Kopf?

Beitrag vom 9 Juni, 2013 (17:27) | Autor: Hartmut Sörgel | Rubrik: tage-bau | Beitrag drucken Beitrag drucken | Kommentieren


Heute im Vorbeigehen gehört

6 Juni, 2013 (21:52) | | tage-bau | Kommentieren

Drei Frauen sitzen rauchend vorm Bäckerladen
Eine sagt:
Mir gehts gut
habe ´ne Wohnung
und was zu essen

Zweite erwidert:
Und wir haben ein Dach überm Kopf

Ein Mann im Biergarten zwischen Wohnhäusern
Er sagt über mehrere Tische hinweg
Bist schnell da
kannst alles beobachten
Hier ists schön

Und er breitet Arme und Hände
nach allen Seiten aus

Beitrag vom 6 Juni, 2013 (21:52) | Autor: Hartmut Sörgel | Rubrik: tage-bau | Beitrag drucken Beitrag drucken | Kommentieren


Jazz

4 Juni, 2013 (23:35) | | tage-bau | Kommentieren


Regen aus Splittern fällt ins schwankende Wasser Libellen zirpen sterbend Ich renne auf Stelzen durch blaue Spiegel immer höher quer geradeaus durch die Sonne ultrahoch gereizt Glockentief platzt ein Feuerwerk Die Stimmen der zerbrechenden Photonen zünden prasselnde Feuer in fremden Familien Eine Treppe aus Tönen schlägt Farben und stolpert purzelt und klopft Trompeten der Elefanten fliegen in blauen Spiegeln um den Mond

Beitrag vom 4 Juni, 2013 (23:35) | Autor: Hartmut Sörgel | Rubrik: tage-bau | Beitrag drucken Beitrag drucken | Kommentieren


Erfinde ich mich?

2 Juni, 2013 (22:22) | | tage-bau | Kommentieren


Tag und Nacht Überall Bilder Vielmehr als ich male Sie sprechen und schreiben ein Meer aus Geschichten Gedichten Witzen Träumen,,, dumm oder klug alt oder jung klein oder groß hell oder dunkel und noch viel mehr Ich bin wehrlos Soviel durchkreist den Kopf in Ellipsen, Ovalen, Rechtecken Würfeln, Oktaedern Kugeln, Zahlen... Bin ich der Erfinder und male mich Tag und Nacht neu?

Beitrag vom 2 Juni, 2013 (22:22) | Autor: Hartmut Sörgel | Rubrik: tage-bau | Beitrag drucken Beitrag drucken | Kommentieren


Letzter Maitag

31 Mai, 2013 (22:38) | | rausch (zustände), tage-bau | Kommentieren


Plötzlich finster und Rausch von oben ein Wasserfall und ein Blitz krasser Knall blasser Schall lauter Schwall Mein Schirm im Wind zittert zögert zaudert zupft zaust zerrt...

Beitrag vom 31 Mai, 2013 (22:38) | Autor: Hartmut Sörgel | Rubrik: rausch (zustände), tage-bau | Beitrag drucken Beitrag drucken | Kommentieren


Trunken von der Musik des Frühlings

29 Mai, 2013 (23:10) | | tage-bau | Kommentieren


Mai - Regen trommelt lümmelt lärmt und schwärmt durch Vogelsang dem Klang der Nachtigall im Tropfenfall Der Wind wird grün fährt er kühn durch die Bäume rauschen Träume Blätter spielen Flöte Kröten unken und ich verliere mich volltrunken von den bunten Funken der Musik
Beitrag vom 29 Mai, 2013 (23:10) | Autor: Hartmut Sörgel | Rubrik: tage-bau | Beitrag drucken Beitrag drucken | Kommentieren


Idee: Enno E. Peter & Sabrina Ortmann

WordPress | Basis Theme: Andreas Viklund & webhosting sources | modified by TyrakusCMS